Unser Honig

D:1

Frühsommerhonig aus Garching bei München - Bayern

Erntedatum: Mai 2018
Verarbeitung: Der Honig wurde aus den Waben geschleudert, gefiltert, cremig gerührt und schonend erwärmt abgefüllt.
Beobachtete Haupttrachten*: Salweide, Raps, Feldahorn, Obstblüte, Löwenzahn
Preis: 6,00 EUR
Mindestens haltbar bis: 26. Mai 2020
Lagerung: Kühl, lichtgeschützt und trocken lagern
Leergut: Unsere Verkaufs-Honiggläser werden dankend wieder angenommen.
*Diese Information soll lediglich eine Orientierung geben, ersetzt allerdings keine Sortenanalyse aus dem Labor

D:2

Spätsommerhonig aus Garching bei München - Bayern

Erntedatum: August 2018
Verarbeitung: Der Honig wurde aus den Waben geschleudert und gefiltert.
Beobachtete Haupttrachten*: Rosskastanie, Linde, Robinie, Honigtau
Preis: 6,00 EUR
Mindestens haltbar bis: 04. August 2020
Lagerung: Kühl, lichtgeschützt und trocken lagern; dieser Honig kann fest werden.
Leergut: Unsere Verkaufs-Honiggläser werden dankend wieder angenommen.
*Diese Information soll lediglich eine Orientierung geben, ersetzt allerdings keine Sortenanalyse aus dem Labor

D:2

Spätsommerhonig aus Au in der Hallertau - Bayern

Erntedatum: August 2018
Verarbeitung: Der Honig wurde aus den Waben geschleudert und gefiltert.
Beobachtete Haupttrachten*: Faulbaum, Brombeere, Himbeere, Indisches Springkraut, Honigtau
Preis: ausverkauft
Mindestens haltbar bis: 04. August 2020
Lagerung: Kühl, lichtgeschützt und trocken lagern; dieser Honig kann fest werden.
Leergut: Unsere Verkaufs-Honiggläser werden dankend wieder angenommen.
*Diese Information soll lediglich eine Orientierung geben, ersetzt allerdings keine Sortenanalyse aus dem Labo

DSCF1936

Wabenhonig aus Garching bei München - Bayern

Erntedatum: Juni 2018
Verarbeitung: Die Honigwaben-Kassetten wurden direkt aus dem Honigraum entnommen und vakuumisiert.
Beobachtete Haupttrachten*: Robinie, Linde
Preis: 4 Cent / Gramm (eine Kassette kann zwischen 200-400 Gramm wiegen)
Mindestens haltbar bis: Juni 2020
Lagerung: Kühl, lichtgeschützt und trocken lagern; bitte Druck auf den Waben vermeiden.

*Diese Information soll lediglich eine Orientierung geben, ersetzt allerdings keine Sortenanalyse aus dem Labor

DSCF1936

Wabenhonig aus Au in der Hallertau - Bayern

Erntedatum: August 2018
Verarbeitung: Die Honigwaben-Kassetten wurden direkt aus dem Honigraum entnommen und vakuumisiert.
Beobachtete Haupttrachten*: Faulbaum, Brombeere, Himbeere, Indisches Springkraut, Honigtau
Preis: 4 Cent / Gramm (eine Kassette kann zwischen 200-400 Gramm wiegen)
Mindestens haltbar bis: August 2020
Lagerung: Kühl, lichtgeschützt und trocken lagern; bitte Druck auf den Waben vermeiden.

*Diese Information soll lediglich eine Orientierung geben, ersetzt allerdings keine Sortenanalyse aus dem Labor

DSCF1930

Frühsommerhonig aus Böhmen - CZ

Erntedatum: Mai 2018
Verarbeitung: Der Honig wurde aus den Waben geschleudert, gefiltert, cremig gerührt und schonend erwärmt abgefüllt.
Beobachtete Haupttrachten*: Salweide, Raps, Obstblüte, Löwenzahn
Preis: 6,00 EUR
Mindestens haltbar bis: 26. Mai 2020
Lagerung: Kühl, lichtgeschützt und trocken lagern
Leergut: Unsere Verkaufs-Honiggläser werden dankend wieder angenommen.
*Diese Information soll lediglich eine Orientierung geben, ersetzt allerdings keine Sortenanalyse aus dem Labor

CZ:2

Spätsommerhonig aus Böhmen - CZ

Erntedatum: August 2018
Verarbeitung: Der Honig wurde aus den Waben geschleudert, gefiltert, cremig gerührt und schonend erwärmt abgefüllt.
Beobachtete Haupttrachten*: Linde, Klee, Honigtau
Preis: 6,00 EUR
Mindestens haltbar bis: 04. August 2020
Lagerung: Kühl, lichtgeschützt und trocken lagern
Leergut: Unsere Verkaufs-Honiggläser werden dankend wieder angenommen.
*Diese Information soll lediglich eine Orientierung geben, ersetzt allerdings keine Sortenanalyse aus dem Labor

Honig kaufen.

Du bist herzlich eingeladen, unsere Honigsorten zu kosten und vor Ort direkt deine Favoriten zu erwerben.
Eine Bestellung zum Versand ist erst ab 6 Gläser möglich. Schreib uns dafür einfach eine Mail.

Neugierig geworden? Dann schau doch bei einem Spaziergang durch Garching gerne bei uns vorbei! Teile uns dies einfach ca. 20 Minuten vorher mit, um sicherzustellen, dass du garantiert nicht vor geschlossener Türe stehen wirst. Allerdings ist fast immer jemand von uns zu Hause.

Farbenpracht im glas.

Ob Kornblumen, Ringelblumen, oder Majoran: Der Garchinger und Vyrover Sommer ist kunterbunt und unsere emsigen Bienen besuchen trachtenreiche Gärten, öffentliche Nutzflächen, blühende Felder und Balkonkästen. Eine Blütenpracht, die  in jedem unserer Honiggläser schlummert und den Gaumen verwöhnen will.

Regional Lohnt sich

Mit dem Einkauf bei einem Imker vor Ort unterstützt du automatisch Artenreichtum und Bestäubung in der Umgebung. Zudem soll der Genuss von Honig aus der Region bei Pollenallergien positive Auswirkungen haben. Lass dich von deinem Allergologen beraten!

Zwei Standorte, Vier sorten

Wir ernten zwei Mal im Jahr und zwar sowohl den Honig aus unserem tschechischen (Vyrov) als auch deutschen Standort (Garching).
Dabei handelt es sich bei jedem Glas um eine Vielzahl unterschiedlichster Blüten und Honigtaue. Der weiße, cremige Honig aus der ersten Schleuderung enthält besonders viel Löwenzahn, Obstblüte und Raps. Der dunkle aus der zweiten Schleuderung ist würziger und hat viel "Waldanteil".

Welcher Honig?

Du möchtest wissen, woher genau unser Honig stammt? Dann schau doch mal auf dieser Seite vorbei:

"Der Honig ist so..."

Es gibt zwar selten, aber doch immer wieder vereinzelte Äußerungen, dass unser Honig doch untypisch ist. Entweder wundert man sich darüber, dass er fest geworden ist, oder er zeigt kristallene Flecken, die man so gar nicht kennt.

Nun denn, wir möchten mit Stolz verkünden: Unser Honig ist tatsächlich anders. Er ist kein Einheitsbrei aus dem Supermarkt und wird schon gar nicht mit extremer Hitze behandelt, sodass er seine flüssige Konsistenz beibehält.   Wir verkaufen keinen „flotten“ Honig zum Quetschen aus der Tube, sondern ein echtes Naturprodukt aus der Region.

Im Folgenden möchten wir Sie über die äußeren Phänomene im Honigglas informieren.

Phänomen Honig

Blütenbildung

Es gibt immer wieder mal ein Honigglas, das sich mit weißen Musterungen an der Oberfläche  präsentiert. Man spricht hier von der Blütenbildung: Glukosekristalle wachsen sich ein und lassen ein derartiges Muster entstehen. Dies geschieht besonders leicht bei trockenem Honig und ist optisch zwar gewöhnungsbedürftig, aber ein Indikator für einen qualitativ hochwertigen Honig.

Durch schonende Erwärmung (max. 40 Grad) kann der Honig wieder streichzarter werden und verliert die weißen Flecken.

Steinhart?

Noch bevor der frisch geschleuderte Honig in die Gläser gefüllt wird, kann er fest werden. Dies hängt mit dem Glukose- und  Fruktosegehalt des gesammelten Nektars zusammen. Raps beispielsweise, kann besonders schnell kristallisieren. Daher ist es auch sinnvoll, den Honig sobald wie möglich zu ernten, ehe er so fest wird, dass er sich nicht einmal schleudern lässt.

Um der Kristallisation entgegenzuwirken, werden oft Maßnahmen ergriffen, die dem Honig schaden: Durch starke Erhitzung kann der Honig über längere Zeit flüssig bleiben, sodass er sich bequem aus Plastikflaschen quetschen lässt. Dadurch werden allerdings Enzyme zerstört, die den Honig so wertvoll machen.

Um dies zu vermeiden, kann man den Honig auch schonend cremig rühren. So wird der Honig in einer streichzarten Konsistenz bewahrt, ehe er zu fest wird.

 

Lagerung

Achten Sie bitte darauf, Ihren Honig kühl und dunkel zu lagern. Damit die Freude an Ihrem Honig lange anhält, empfehlen wir Ihnen, ihn in keine offenen Honigtöpfe umzufüllen.

Honig zieht Wasser und Gerüche an und ist unter diesen Bedingungen nur kurz haltbar. Sorgen Sie dafür, dass er stets dicht verschlossen wird.

Auf diese Weise ist Honig über viele Jahre einwandfrei genießbar!

 

Menü schließen